Verträge

In unserer Wohngemeinschaft existieren drei Vertragswerke. Vor Aufnahme eines neuen Bewohners müssen alle drei Verträge unterschrieben werden.

Mietervereinbarung:

Das Herzstück unserer Wohngemeinschaftsvertragswerke ist die Mieterververeinbarung. Dies ist ein Vertrag zwischen den Bewohnern untereinander (ggf. vertreten durch ihre gesetzlichen Betreuer / Vertreter). Mit dieser Vereinbarung haben wir uns zu einer Gemeinschaft geschlossen, die den Zweck verfolgt, das Miteinander in der WG zu ermöglichen und zu gestalten, gemeinsame Interessen gegenüber Dritten zu vertreten sowie die Gemeinschaft betreffende Geschäfte abzuschließen. Alle Angelegenheiten werden gemeinschaftlich entschieden.

Hierzu zählen vor allem: der Einzug neuer Bewohner, Vereinbarungen mit dem Vermieter, die Höhe des Haushaltsgeldbeitrags und die Auswahl und Beauftragung eines Pflegedienstes zur 24-Stunden Betreuung.

 

Betreuungsvertrag:

Um sicherzustellen, dass unsere Angehörigen jederzeit betreut sind, hat die Gemeinschaft beschlossen, einen ambulanten Pflegedienst mit der 24-Stunden-Betreuung in der Wohngemeinschaft zu beauftragen. Es ist daher 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr mindestens eine Präsenzkraft in der Wohngemeinschaft zugegen, die sich liebevoll um die Bewohner kümmert.

Hierzu schließt jeder Bewohner vor Einzug einen Betreuungsvertrag mit dem von der Gemeinschaft ausgewählten ambulanten Pflegedienst bezüglich der 24-Stunden-Betreuung ab. Mit diesem Vertrag verpflichtet sich der ambulante Pflegedienstanbieter zu folgenden Dienstleistungen:

  • eine Präsenz rund um die Uhr zu gewährleisten,
  • täglich die Begleitung und Betreuung der Bewohner durch Aktivitäten durchzuführen,
  • Zubereitung und Organisation aller Mahlzeiten,
  • Reinigung der Gemeinschaftsflächen und Gemeinschaftsbäder.

Der Betreuungsvertrag ist durch die Bewohner (bzw. deren Vertreter) ohne Frist jederzeit kündbar.

Der derzeit von der Gemeinschaft beauftragte ambulante Pflegedienst ist das Evangelische Johanneswerk.

 

Mietvertrag:

Jeder Bewohner schließt einen eigenen Vertrag mit dem Vermieter über das von ihm zu bewohnende Zimmer, sowie die anteilige Mitbenutzung der Gemeinschaftsräume. Derzeitiger Vermieter ist das Evangelische Johanneswerk. Eine Verbindung zwischen dem Mietvertrag und dem Betreuungsvertrag besteht jedoch nicht.

 

Sonstige Verträge:

Zusätzlich zu diesen drei Verträgen ist jeder Bewohner (bzw. deren Vertreter) frei, weitere Verträge abzuschließen. Hier nimmt die Gemeinschaft keinen Einfluss. Dies können z.B. Verträge über zusätzliche Pflegeleistungen sein, Friseurleistungen, Fußpflege, Reinigungstätigkeiten des bewohnten Zimmers etc.